06 März 2018

Mopar am Internationalen Automobilsalon 2018 in Genf

An den Ständen von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) in Genf stellt Mopar eine Auswahl an Produkten aus, die zusammen mit Neuwagen oder als Zubehör ergänzt werden können. Die qualitativ hochwertigen Produkte entsprechen stets der Technik und dem Stil der verschiedenen Modelle, womit sie zu deren Personalisierung beitragen. Jedes Zubehör entsteht in enger Zusammenarbeit mit den Fahrzeugkonstrukteuren und Designern, eine solide Verbindung wie sie nur FCA gewährleisten kann.

Mopar ist mit seiner über 80-jährigen Geschichte heute der Begleiter aller Kunden von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) mit technischen Dienstleistungen und Unterstützung für deren Bedürfnisse hinsichtlich Leistung, Sicherheit oder Individualisierung. Anlässlich des Genfer Automobilsalons werden an den FCA Ständen die verschiedenen Möglichkeiten der „Moparisierung" aufgezeigt.

Jeep

Die vier ausgestellten Jeep Modelle sorgen mit Jeep Original Zubehör von Mopar für eine Individualisierung der Fahrzeuge. Der neue Wrangler Unlimited Sahara in Steel Blue-Metallic zeigt zum Beispiel neues Mopar Zubehör zur Verbesserung der ohnehin schon legendären Geländefähigkeiten des kultigen Jeep. Die spezifische Geländeausstattung umfasst eine Höherlegung um fünf Zentimeter, 17 Zoll grosse Road Gear Offroad-Räder, angeformten Spritzschutz, Offroad-Scheinwerfer, schwarze Schwellerschutzrohre und Unterfahrschutzbleche. Das Ausstellungs-Fahrzeug profitiert ausserdem von einem Optik-Kit mit schwarzem Frontgrill, Aussenspiegelgehäuse-Verkleidungen in Wagenfarbe, schwarzen Einstiegsleistenabdeckungen, dem Motorhauben-Aufkleber „Flag", der „Moab" Karosseriegrafik, einem Ansaugschnorchel, Sonnensegel-Netz, schwarzer Tankverschluss-Klappe, 32 Zoll grosser Reserverad-Abdeckung und Mopar-Emblem. Weitere Ausstattungsmöglichkeiten wie ein klappbarer Tisch an der Hecktür und Katzkin Teil-Ledersitze mit Ziernähten tragen zur Unterstützung der hohen Funktionalität des Wrangler bei.

Auf Basis der Version Longitude zeigt der in Hyper Green lackierte Jeep Renegade am Stand einen Geländeumbau mit Höherlegung um 2,5 Zentimeter, 16 Zoll grosse Leichtmetallräder und weiteres optisches und funktionales Zubehör wie Seitenverkleidungen, Spritzschutz vorne und hinten, einen mattgrauen Aufkleber für die Motorhaube und ‚US-Army-Stars‘ für die Vordertüren, dazu Aussenspiegelgehäuse-Verkleidungen, Frontgrill und Scheinwerfereinfassungen in Mattgrau. Die „Moparisierung" runden satingraue Armaturenverkleidungen und Allwetter-Gummifussmatten ab.

Alfa Romeo

Für den Alfa Romeo Stelvio kreierte Mopar die Color Line, bestehend aus Aussenspiegelgehäuse-Abdeckungen, Kühlergrill mit "V"-Einsatz, 20 Zoll grossen Leichtmetallrädern und Unterfahrschutz am hinteren Stossfänger in elegantem, gebürsteten Miron-Effekt-Finish. Ausserdem entwickelte Mopar 20 Zoll grosse Leichtmetallräder in den beiden Varianten Diamond-Finish schwarz und silber. Die exklusive Stelvio Quadrifoglio "NRING" Special Edition ist ausgestattet mit Karbonfaser-Details an der Karosserie wie Aussenspiegelgehäuse-Abdeckungen, Frontgrill-"V" und Seitenverkleidungen. Den Innenraum veredeln ein Karbonfaser-Schaltknauf und Premium-Fussteppiche mit rotem Logo.

Die Giulia Quadrifoglio "NRING" verfügt über dieselbe Individualisierung für Innenraum und Karosserie sowie zusätzlich einen Spoiler und Karbonfaser-Einstiegsleisten mit Hintergrundbeleuchtung. Die neue Giulia Veloce Ti ist ebenso mit zahlreichen Karbonfaser-Details veredelt, inklusive dem Kühlergrill "V", den Aussenspiegelgehäuse-Verkleidungen, der Schalthebelknauf und den Karbonfaser-Einstiegsleisten mit Hintergrundbeleuchtung und Alfa Romeo Logo.

Fiat

Für viel Aufmerksamkeit am Fiat Stand sorgt die neue Sonderserie 124 Spider S-Design mit charakteristischer Akzentuierung der Dynamik und Sportlichkeit des Roadsters. Auf Basis der hochwertigen "Lusso"-Ausstattung zeigt sie zusätzliche Style-Details, die in Zusammenarbeit mit Mopar entstanden sind. Abdeckungen in Gun Metal Finish für die Rollbügel, den Frontscheibenrahmen und die Aussenspiegelgehäuse sind Beispiele dazu. Weiter verfügen sie über neue, 17 Zoll grosse Räder, einen Aufkleber mit der Italienischen Flagge und seitliche Zierstreifen. Das Ausstellungsfahrzeug ist ausserdem ausgestattet mit Zubehör wie Alcantaraverkleidung mit roten Ziernähten für Schalt- und Handbremshebel, Aluminiumaufsätzen für Pedale und Fussstütze, praktischem Cupholder und nützlichem Ablagenetz mit Mopar Logo.

Ein weiterer Fokus in Genf liegt auf der Fiat 500 Mirror Familie mit ihren neuen Fahrzeugen für Kunden, die grossen Wert auf Konnektivität und die neuesten Infotainment-Trends legen. Die Sonder-Editionen von Fiat 500 Mirror, 500X Mirror und 500L Mirror verfügen über das Uconnect 7 HD LIVE Touchscreen System mit 18 Zentimetern Bildschirmdiagonale, Kompatibilität für Apple CarPlay und Android Auto und bieten als erste Modelle des Fiat-Portfolios die Services von Mopar Connect. Am Stand illustrieren Video Tutorials die vielen Vorteile von Mopar Connect, wie schnelle Hilfe bei Unfällen, Pannen oder Diebstahl und die Möglichkeit zur Fernbedienung einiger Fahrzeugfunktionen.

Neue, individuelle Farben für Leichtmetallräder

Mopar überträgt die typisch italienische Tradition für Massanfertigung in den Bereich der Automobil-Personalisierung. Dies zeigt das Debüt einer neuen Kollektion von Leichtmetallrädern in einer Vielfalt von Mustern und Grössen sowie mit einer Palette von elf Farben. Zur Kreation einzigartiger und persönlicher Fahrzeuge können Kunden aus über 500 möglichen Kombinationen auswählen; eine Zahl, die man heute bestenfalls aus den Katalogen führender Modehäuser kennt.

Die neue Palette von Leichtmetallrädern für Fiat, Alfa Romeo und Jeep bietet folgende Farben zur Auswahl: Mopar Blue, Petrol Black, Out White, Temper Red, Caliper Green, Spring Green, Passion Red, Blaze Yellow, Rusty Orange, Freezy Blue und Thunder Gold.

Neue Mopar Produkte zeigen sich auch bei den Rädern der ausgestellten Modelle. Die 20 Zoll grossen, schwarzen Leichtmetallräder mit Zierstreifen in Temper Red für den Alfa Romeo Stelvio sind in Genf ebenso zu sehen wie 19 Zoll Leichtmetallräder für den Jeep Compass in der Lackierung Rusty Orange, 17 Zoll Räder mit Elementen in Blaze Yellow für den Jeep Cherokee und 20 Zoll Leichtmetallräder in Out White für das Flaggschiff Grand Cherokee. Das Angebot vervollständigen 17 Zoll Räder mit Aussenlinien in Thunder Gold für den Fiat 124 Spider, farbenfroher Vintage-Style für die Fiat 500-Familie mit unter anderem 16 Zoll Rädern mit Speichen in Freezy Blue für den Fiat 500 und Mopar Blue lackierte 18 Zoll Räder für den Fiat 500X.

Mopar Connect: Fernbedienung und Schutz

Mopar Connect - oder Alfa Connect für Alfa Romeo Giulia und Stelvio - ist das innovative Angebot von Online-Dienstleistungen für Fahrzeugsicherheit und Fernbedienung, integriert in die Services von Uconnect LIVE und mit neuen Funktionen wie Pannen- und Unfallhilfe oder Fahrzeug-Lokalisierung nach einem Diebstahl. Es ist ausserdem möglich, einige Fahrzeugfunktionen wie die Zentralverriegelung oder eine Alarmmeldung fernzusteuern, wenn das Auto ein bestimmtes Tempolimit überschreitet oder einen Bereich verlässt, der sich vorher auf einer Strassenkarte festlegen lässt. Zudem kann Mopar Connect die Parkposition des Fahrzeugs sowie dessen Batteriezustand, Reifenluftdruck und Treibstoffmenge im Tank anzeigen.

Mopar Connect ist ein Dienstleistungsangebot mit massgeschneiderten Lösungen für unterschiedliche Nutzer, vom Privatfahrer zum Geschäftsreisenden, vom Selbständigen zum Angestellten und für Firmen mit Fuhrpark. Für letztere bietet Mopar ein komplettes Flottenmanagement-Paket an.

Umfangreiche Dienstleistungen

Die Produkte von Mopar Vehicle Protection entwickeln sich ständig weiter, um die Bedürfnisse aller Besitzer von FCA Fahrzeugen zufriedenstellen zu können. Das Mopar Produktportfolio umfasst eine grosse und flexible Bandbreite von erweiterten Garantien und Service-Plänen. Jeder Plan bietet unterschiedliche Optionen für Laufzeit und Kilometerleistung. Einige Beispiele:

  • MAXIMUM CARE Zusatzgarantie für alle mechanischen und elektrischen Teile für maximal drei Jahre nach Ablauf der Herstellergarantie; 
  • EASY CARE Wartungsprogramm für die günstigsten Festpreise der Regel-Wartungen für bis zu fünf Jahre. Damit verpassen Kunden keinen Wartungstermin.

Die Mopar Vehicle Protection Pläne können schon beim Neukauf abgeschlossen werden. EASY CARE lässt sich jederzeit bis zur ersten Inspektion abschliessen, MAXIMUM CARE bis zu 12 Monate nach Neuzulassung des Fahrzeugs.

 

Medienkontakt

Serenella Artioli De Feo
Tel: +41 (0)44 556 22 02
Mob: +41 (0)79 500 58 78
E-mail: serenella.artiolidefeo@fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge